keula


keula
• keula, kokka, nokka
mar.
• keula, kokka, nokka

Suomi sanakirja synonyymejä. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Keula — ist der Name von Keula (Helbedündorf), einem Ortsteil von Helbedündorf im Kyffhäuserkreis, Thüringen Keula (Krauschwitz), einem Ortsteil von Krauschwitz im Landkreis Görlitz, Sachsen Keula (Wittichenau), einem Ortsteil von Wittichenau im… …   Deutsch Wikipedia

  • Keula — 1) Amt der schwarzburg sondershausischen Unterherrschaft; 4600 Ew.; 2) Marktflecken darin; Amtssitz, Schloß, Kohlenbrennerei, Holzn. Kohlenhandel, Ackerbau u. Gewerbe; 1000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • keula- — *keula , *keulaz germ., stark. Maskulinum (a): nhd. Kiel ( Maskulinum) (2), Schiff, Behälter, Tasche; ne. keel, vessel, bag; Rekontruktionsbasis: an., ae., as., ahd.; Etymologie: idg …   Germanisches Wörterbuch

  • Keula (Krauschwitz) — Keula auf einem Ausschnitt aus Schenks Oberlausitzkarte von 1759 Keula, obersorbisch Kij, ist eine ehemals eigenständige Ortschaft in der Oberlausitz südlich von Bad Muskau, die 1938 nach …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserburg Keula — p1 Wasserburg Keula Entstehungszeit: 900 bis 1000 Burgentyp: Niederungsburg Erhaltungszustand: Reste von Gebäuden, Wallgraben und Keller …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Greußen–Keula — Streckennummer: 6719 Streckenlänge: 37,1 km Spurweite: 1.435 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Sender Keula — 51.33546910.533978 Koordinaten: 51° 20′ 7,69″ N, 10° 32′ 2,32″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolfhütte — Keula, obersorbisch Kij, ist eine ehemals eigenständige Ortschaft in der Oberlausitz südlich von Bad Muskau, die 1938 nach Krauschwitz eingemeindet wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Ortsgeschichte 1.2 Bevölkerungsentwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • nokka — • keula, kokka, nokka …   Suomi sanakirja synonyymejä

  • Helbedündorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia